2. Preis beim diesjährigen Wissenschaftlichen Essaypreis des FIPH

Mein Essay Wie ersetzbar ist der Mensch? Zu den Grenzen der Technik erhielt beim diesjährigen Wissenschaftlichen Essaypreis des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover (FIPH) den 2. Preis. Die Preisverleihung fand am 13.9. in Hildesheim statt.

Den 3. Preis erhielten Felix Maschweski und Anna-Verena Nosthoff, der 1. ging an Dr. Michael Klenk und Dr. Martin Sand.

Es war ein schöner Abend, an welchem ich viele interessante Gespräche führen und Kontakte knüpfen konnte. Von der Auszeichnung, die für mich meinen ersten Literaturpreis darstellt, fühle ich mich geehrt. Ich danke allen Mitwirkenden vielmals. Ferner gratuliere ich den übrigen Preisträgern.

Im Preis inbegriffen ist u. a. eine Veröffentlichung des Textes (die bisher noch nirgends geschah; ich schrieb den Essay eigens für den Wettbewerb). Diese wird irgendwann in den nächsten Monaten erfolgen. Mehr – vor allem Inhaltliches – dazu dann!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s